Autorenbild

Dirk

Als ein Kind der späten 1970er schreibt Dirk über all die Dinge, die sich in den letzten 30 Jahren für ihn verändert haben. Dabei kramt er nicht nur alte Computer- und Videospiele wieder hervor, sondern untersucht auch die alltäglichen Dinge des Lebens. Seine zentrale Frage beschäftigt sich damit, warum gewisse alltägliche Dinge der Kindheit und Jugend später einen besonderen Status erhalten.

Blauer Dunst im Wandel der Zeit – als die Kippe noch cool war

Kaum eine andere Angewohnheit hat sich im gesellschaftlichen Stimmungsbild der letzten Jahrzehnte so stark gewandelt wie das Rauchen. Während noch in den Achtzigern Rauchen salonfähig war, selbst im TV hemmungslos gequalmt wurde, ist heute gut das Gegenteil der Fall. Der Zigarettenkonsum hat sich seit 1990 halbiert, und der Trend geht eher nach unten als nach […]

Bremer Straßenbahn damals und heute – Fahrschein lösen zur Vergangenheit

Was waren unsere Verkehrsmittel doch früher umständlich. Die Bremer Busse der Achtziger stanken nach Abgasen, und man musste sich beim Einstieg erst ein paar Stufen hinaufquälen, eine sinnfreie Schranke öffnen, um dann drinnen Platz zu nehmen. Die Straßenbahnen waren nicht viel praktischer. Haben zwar nicht nach Diesel gerochen, aber der Einstieg erforderte immer ein höheres […]

Videotheken – aussterbendes Relikt der 80er und 90er

Man kannte sie als bunte Läden mit vielen Regalen voller Filmen. Die Rede ist von Videotheken. In den Achtzigern schossen sie wie Pilze aus dem Boden, hatten bis in die späten Neunziger ihre Blütezeit und begannen dann langsam aber sicher zu sterben. Für die kommende Generation wird eine Videothek genauso ein Archaismus werden wie für […]

Thief – warum weniger mehr war

Einer der Urväter moderner Stealth-Spiele ist „Thief – The Dark Project“ (1998), das in Deutschland eingedeutscht als „Dark Projekt – Der Meisterdieb“ veröffentlicht wurde. Es war zwar nicht das erste Spiel dieser Art, aber dennoch so minimal und innovativ, dass es eine Retrospektive nun wert ist. Gehen wir noch einmal auf Diebestour und erleichtern ein […]

Silvester im Wandel der Zeit – Rückschau für Böller, Party und Suff

Es gibt Feste und Bräuche, denen man sich schlecht entziehen kann. Wer Fastnacht und Karneval nicht mag, bleibt einfach Rosenmontag daheim und lässt die Glotze aus. Bei Silvester wird das schon schwieriger. Dass der Name auf Papst Silvester I. († 31. Dezember 335 in Rom) zurückzuführen ist, wissen wahrscheinlich die Wenigsten. Ist auch nicht so […]

Online-Kommunikation im Wandel – und die Erinnerung an das PinguHuhn-Board

Interpersonelle Kommunikation kenne ich noch aus einer Zeit, wo diese meist von Angesicht zu Angesicht stattfand. Einzige Ausnahme war neben der Postkarte halt „der Apparat“ – jenes klobige Ding mit Wählscheibe, das meist in der Stube neben einem dicken Wälzer mit Telefonnummern stand. Der war praktisch, konnte man entfernten Individuen doch schnell eine Statusmitteilung übermitteln […]